Fango-Paraffin Einmalpackung Fango-Paraffin Einmalpackung

Fango-Paraffin Einmalpackung

  • Geprüfte Qualität aus Deutschland. Intensive Wirkung Dank durchlässiger Vliesfolie. Hohe Wärmespeicherung, geringe Wärmeleitfähigkeit.
  • Artikel-Nr.:
    P2448
  • Versandgewicht:
    14,00 kg
  • Artikelgewicht:
    10,00 kg
  • Hersteller:
  • Kategorie:
    • Größe
    • ab : 62,90 €
    • Grundpreis: 62,90 € pro 10 kg
    • inkl. 19% USt., kostenfreie Lieferung DE (Nur DE)
    • Lieferzeit DE: 3-5 Werktage
  • Artikel sofort verfügbar
    • Ab 2 Karton » 61,84 € (61,84 € pro 10 kg)*
    • Ab 4 Karton » 60,96 € (60,96 € pro 10 kg)*
    • Ab 10 Karton » 60,25 € (60,25 € pro 10 kg)*
    • Ab 20 Karton » 59,73 € (59,73 € pro 10 kg)*
    • Ab 50 Karton » 59,37 € (59,37 € pro 10 kg)*
    • *Stückpreis inkl. 19% USt., kostenfreie Lieferung DE (Nur DE)
Wird geladen ...

Beschreibung

Fango-Paraffin Einmalpackung sorgt für eine ausgedehnt lange und intensive Wärmetherapie bzw. Wärmebehandlung. Die Packung ist auf einer Seite durchlässig, so dass ein wirkungsvoller Kontakt von Fango und Haut zustande kommt. Die Erwärmung erfolgt durch einen separat zu erwerbenden Wärmeträger.

  • Geprüfte Qualität aus Deutschland
  • Intensive Wirkung Dank durchlässiger Vliesfolie
  • Hohe Wärmespeicherung, geringe Wärmeleitfähigkeit

Therapeutische Wirkung von Vorteile von Einmalpackungen

Von besonderer Bedeutung für die therapeutische Wirkung ist die hohe Wärmespeicherung und das niedrige Wärmeleitvermögen von Fango-Paraffin. Das Paraffin schmilzt bei ca. 52° C und gibt durch die anschließend entstehende Kristallisationswärme im Verlauf der Behandlung konstant Wärme ab. Die geringe Wärmeleitfähigkeit geht vor allem auf den Fango zurück und bewirkt, dass die Wärmetherapie mit Fango-Paraffin nicht zu heiß und damit gut hautverträglich ist.

Die wohltuende Wärme wird durch einen separaten Wärmeträger (gefüllt mit Paraffin oder Moor) gespendet, der auf der Folienseite platziert wird. Paraffin schmilzt bei ca. 52 °C und gibt anschließend permanent und lang andauernd Wärme durch Kristallisation ab. Durch die geringe Wärmeleitfähigkeit des Fangos wird die Wärme ist die Wärmetherapie nicht zu heiß und damit sehr hautverträglich.

Durch die Kombination von Fango-Paraffin-Einmalpackung und separatem Wärmeträger ergeben sich folgende Vorteile:

  • Optimale Hygiene durch Einweg-Packung
  • Weniger Aufwand zur Vor- und Nachbereitung
  • Längere Wärmewirkung durch separaten Wärmeträger
  • Sehr schonende Erwärmung, da Fango-Paraffin nur indirekt erwärmt wird
  • Gleichmäßiger Stoffaustausch an anliegenden Teilen durch immer gleiche Schichtdicke

Im Vergleich zu Fango-Paraffin kosten Einmal-Packungen allerdings je Anwendung deutlich mehr. Außerdem lassen sie sich weniger gut modellieren.

Anwendungsgebiete und Gegenanzeigen von Fango-Paraffin

Fango-Paraffin wird zur symptomatischen Wärmestrahlungsbehandlung rheumatischer Schmerzen, bei Durchblutungsstörungen und Neuralgien angewendet. Dabei sollen der Stoffwechsel angeregt, Schmerzen gelindert und hypertone Muskeln entspannt werden.

Eine Therapie mit Wärmepackungen sollte grundsätzlich ausschließlich auf ärztliche Empfehlung erfolgen. Beachten Sie auch die folgenden Gegenanzeigen:

  • Fieberzustände
  • Wärmeurtikaria
  • Akute Hautkrankheiten
  • Akute Entzündungszustände
  • Großflächige Hautverletzungen
  • Hautareale mit Sensibilitätsstörungen
  • Akute Zustände nach Traumen; Blutungen; Ödeme; makro- und mikroangiopathische Durchblutungsstörungen der Haut

Wird Fango heiß zusammen mit lokal hyperämisierenden Substanzen verwendet, ist mit stärkeren Hautreizungen zu rechnen.

Wird Fango-Paraffin großflächig angewendet, kann es zu Orthostatischer Dysregulation (Kreislaufprobleme) kommen. In diesem Falle sollte der Klient einige Minuten sitzen bleiben und anschließend langsam aufstehen.

Herkunft und Kontrollen gewährleisten hohe Qualität

Das im hier angebotenen Fango-Paraffin enthaltene Fango ("Heilschlamm" bzw. "heilkräftiger Schlamm") wird in zwei unterschiedlichen Standorten gewonnen:

  1. Aus Ablagerungen des Süddeutschen Beckens, welches in der Jurazeit vor etwa 170 Millionen Jahren ein Randmeer war (heute im Bereich der Schwäbischen Alb). Hier starben Flora und Fauna aufgrund von Sauerstoffmangel ab und wurden zu Fossilien in den Schichten des Schwarzen Jura (Posidonienschiefer), weshalb dieses Fango unterschiedliche Mengen an Öl aufweist.
  2. Aus Vulkangestein der Kaiserstuhl-Vulkanite in der Nähe von Freiburg. Diese entstanden vor ungefähr 16 Millionen Jahren im Tertiär (genauer, im Miozän) und sind frei von organischen Substanzen.

Beide Arten werden vom Hersteller Couppeé jweils aufbereitet und sehr fein vermahlen.

Das zur Herstellung vom hier angebotenen Fango-Paraffin verwendete Paraffin hat Arzneibuchqualität und entspricht dem europäischen Arzneibuch.

Durch die regelmäßigen Kontrollen der Rohstoffe (Fango und Paraffin) sowie der fertigen Produkte, gewährleistet Couppeé eine außergewöhnlich hohe Qualität.

Anwendung der Fango-Paraffin-Einmalpackung

Zur Vorbereitung wird ein passend großer Paraffin-Wärmeträger in einem Heißluftschrank auf ca. 55 bis 58 °C erwärmt. Die Fango-Paraffing-Einmalpackung wird mit der durchlässigen Seite auf den Klienten gelegt und darauf wird der Wärmeträger platziert. Außerdem sollte der Klient ausreichend warm zugedeckt werden. Für eine höhere Flexibilität kann die Einmalpackung vor dem Auflegen auf ca. 35 °C erwärmt werden. Nach ca. 30 Minuten schließt sich eine Ruhephase von ca. 15 Minuten ohne Fango-Paraffin-Einmalpackung und Wärmeträger an. Eine Wiederverwendung der Einmalpackung ist nicht vorgesehen.

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit